Do it yourself – Blog

Archiv für das Schlagwort “Schnittmuster”

Teddy Körnerkissen

Ich freue mich derzeit in meinem Urlaub endlich mal wieder zum Nähen zu kommen. Die Tage habe ich ein Teddy Körnerkissen für meine schwangere Schwägerin in spe genäht, bzw. für den kleinen Nachwuchs. Es sollte unbedingt ein Körnerkissen in Form eines Teddys werden. Im Internet habe ich nicht so recht ein kostenloses Schnittmuster hierfür gefunden. Also wurde kurzerhand selbst eins entworfen mithilfe eines Teddys. Der erste Prototyp ist natürlich nicht so recht was geworden. Aber nach ein paar Korrekturen konnte es losgehen.

was wird benötigtDie Applikation habe ich fertig im Nähladen gekauft. Die Füllung des Körnerkissen erfolgte mit Dinkelkörnern. Eigentlich sollte in die Füllung noch getrockneter Lavendel aus dem Garten, aber irgendwie habe ich es dann doch im Nähwahn verplant 😦 Er riecht sehr angenehm und man sagt ihm eine beruhigende Wirkung nach.

ApplikationDen Bauch des Teddys ziert eine Applikation (2-3 € im Nähladen). Diese wird einfach aufgebügelt, das geht super fix und hält bombig. Die Augen und Nase sind so ebenfalls aufgebügelt. Im nächsten Schritt kann es ans Nähen gehen. Hierfür jeweils die rechten Stoffseiten aufeinander legen.

vor dem nähenDa wir später den Stoff wieder „umkrempeln“ müssen unbedingt ein Stück freilassen und nicht zu nähen. Ich habe hierfür das Stück oben zwischen den Ohren gewählt.

beim nähenNach dem Nähen wird alles wieder auf rechts gedreht, das ist mitunter etwas fummelig aber machbar 🙂

nach dem nähenZum Schluss wird der Teddy noch mit Dinkelkörnern befüllt (ich bastele mir hierfür immer einen Papiertrichter, das erleichtert das Einfüllen; benötigt wird ca. 500 gr. Dinkelkörner). Das restliche Stück Teddy habe ich fix per Hand zugenäht. Das geht am schnellstens meiner Erfahrung nach. Fertig ist das gute Stück. Sofern der Scanner wieder funktionstüchtig ist, kann ich gerne bei Bedarf das Schnittmuster hochladen zur weiteren Verwendung.

Teddy fertigimage

Liebste Grüße aus dem tristen Hamburg
Katrin

Kissenbezug mit HOME Schriftzug

Ich habe einen unifarbenen Kissenbezug mit einem HOME Schriftzug verschönert.
Es ist eine super Idee, um kleine Stoffreste zu verarbeiten. Ich hatte noch ein paar Reste vom Stoff Rosali (Ikea) über, die nun ihre Verwendung gefunden haben.
Wie das funktioniert möchte ich euch im Folgenden zeigen.

Vorlage erstellen:
Die Buchstabenvorlage bzw. Schablone könnt ihr ganz einfach in Word erstellen.
Das gewünschte Wort in Schriftart Arial, Fett-Druck und Schriftgröße 230 formatieren. Abschließend das Wort in Kontur formatieren.
WordSchnittmuster

Die Vorlage ausdrucken, Buchstaben ausschneiden und auf den gewünschten Stoff übertragen.
DSCF2370Ich habe die Buchstaben mit Stecknadeln festgesteckt. Alternativ kann mit Bügelvlies gearbeitet werden. Dies hat den Vorteil, dass die Buchstaben beim Nähen nicht mehr verrutschen können. Das O ist hierbei wohl der schwierigste Buchstabe, da im Kreis genäht werden muss. Das bedarf ein wenig Übung.

DSCF2374Meine Vorlage ist für ein Kissen mit den Maßen 40 x 40 cm.
Viel Freude beim Nähen.

Beitragsnavigation