Do it yourself – Blog

Archiv für das Schlagwort “Möbel”

Eine neue alte Kommode mit Wandstempel-Verzierung

Hallo,

ich erfreue mich über immer mehr Leser und Besucher meiner Seite. Danke dafür.
Mein derzeitiges Projekt ist mal wieder aus dem Bereich der Möbelaufbereitung.
Die Kommode habe ich für 4 € bei ebay ersteigert und war im Ursprungszustand weiss bzw. eher weiss angegilbt 😦

DSCF2394
Einige Risse und Poren kamen erst beim Anstreichen zum Vorschein, das hier eine entsprechende Vorarbeit notwendig war (nach dem üblichen Anschleifen).

Abhilfe schafft sog. Porenfüller (dieser ist auf Wasserbasis, synthetischer Basis und Nitrobasis erhältlich). Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die meisten Baumärkte diese nicht führen.
Alternativ tut es auch ein 1-2 maliger Anstrich mit Haftgrund (auf synthetischer Basis). Dieser ist in allen Baumärkten erhältlich und ist meist matt weiss. Für eine Dose habe ich ca. 8 Euro gezahlt. Dieser darf gerne großzügig aufgetragen werden und hat ferner noch den Vorteil, dass, wie der Name schon vermuten lässt, die später aufgetragene Farbe noch besser haftet und ein schönes gleichmäßiges Farbergebnis erzielt.

Das Ergebnis meiner Arbeit sieht dann wie folgt aus:
DSCF2400DSCF2399

Die wunderschöne Farbe ist leider nicht mehr im Handel erhätlich. Verwendet habe ich Buntlack auf Kunstharzbasis von der Max Bahr Eigenmarke – Farbton „taubenblau“.  Ich könnte mir so in den Hintern beissen, dass ichbeim Ausverkauf der Märkte mir nicht mehr Dosen von dem Farbton gebunkert habe. Bis dato habe ich noch keinen vergleichbaren Ton von anderen Herstellern gefunden, leider. Wer einen Tipp für mich hat, gerne schreiben 😉
Die Oranamente habe ich mit Wandstempel aufgebracht (hier Wandstempel, welches Tchibo mal kurzzeitig im Sortiment hatte). Eine sehr simple Möglichkeit Wände, Kommoden etc. zu verzieren.
Die Kommodenknöpfe habe ich silber lackiert. Sie waren vorher in einem Kupferton, welchen ich aber zu dem blau-weiss der Kommode weniger passend fand.

Ob das Schmuckstück in meinem Besitz bleibt oder einen Liebhaber sucht, steht allerdings noch nicht fest.

 

 

Verschönerung eines Möbelstücks mit Klebefolie

Hallo,

nach meinem Umzug in eine neue Wohnung konnte ich meine hässliche graue Kommode nicht mehr in einer dunklen Nische verschwinden lassen, dennoch war sie praktisch und bot Stauraum für meine Ordner (zu dem will die Billig-Kommode einfach nicht kaputt gehen,…verdammt). Da es sich hierbei um keine Echtholz-Kommode handelt, fiel das Anschleifen und Lackieren schon mal flach.
Also entschied ich mich kurzerhand zur wohl schnellsten und kostengünstigsten Methode, einem Möbelstück zu neuem Aussehen zu verhelfen – Klebefolien.

Der wohl bekannteste Hersteller auf diesem Gebiet ist die Firma d-c-fix. Deren Folien könen online über http://www.d-c-fix.com bestellt werden. Eine kleinere Auswahl derer Folien ist in fast allen gängigen Baumärkten zu finden. Schon längst gibt es diese Klebefolien nicht mehr nur in uni- und hlzfarben. Der Hersteller bietet Folien mit Blumenmuster, Ornamenten, Punkten, vers. Motiven und und und.

Leider war ich zu eifrig, dass ich kein Foto geknipst habe vom Ursprungszustand der Kommode. Wie gesagt war sie zuvor dunkelgrau mit grauen Plastikgriffen. Ich habe demnach außerdem neue Möbelknöpfe angebracht. Hier das Endergebnis meiner Arbeit.
www.katrinbloggt.wordpress.com

KommodeFolievorne

 

 

 

 

 

 

Zuvor habe ich die einzelnen Folienstücke grob zugeschnitten. Die Ränder unbedingt umschlagen. Diese können dann abschließend vorsichtig mit einem Cutter abgeschnitten werden:

KommodeFolieinnen

 

 

Kosten für die Klebefolie:             ca. 5,00 €
Kosten für die Möbelknöpfe:       ca. 8,00 €

Obstkisten werden zum Couchtisch

Inspiriert vom Harlekin-Stil und der aktuellen DIY-Welle aus Europaletten Möbelstücke zu schaffen, habe ich kurzerhand meine Obstkisten zum Couchtisch umfunktioniert.

Bei meinem Bummel durch Möbelläden vor einigen Tagen bin ich schon darauf aufmerksam geworden, dass Couchtische bzw. Möbelstücke aus alten Frachtkisten momentan voll im Trend sind. So schäbig wie sie sind werden diese mit einigen Farbakzenten aufgemotzt und schon kostet das gute Stück 200 Euro und mehr O_O …wahnsinn.

Ich habe meine beiden Obstkisten mit Schrauben miteinander verbunden bzw. fixiert (von innen natürlich). Die Seiten habe ich mit üblicher Acrylfarbe aus ähnlichem Farbsprektrum angepinselt. Hierbei geht es nicht darum, die einzelnen Flächen sorgfächtig und ebenmäßig anzupinseln. Es darf ruhig ein wenig „unsauber“ gearbeitet werden. Auch das gehört zum immer noch anhaltenden Shabby Chic Stil.

Bevor ich es vergesse: Zuvor habe ich die Kisten ein wenig geschliffen. Ich werde mir höchstwahrscheinlich noch 4 Möbelrollen aus dem Baumarkt besorgen.

DSCF2185

DSCF2188

Süße Kommode vom Sperrmüll

DSCF1993Welch ein Erfolgserlebnis: Ich war mit meiner „Spermüll-Tour“ schon fast am Ende, da entdeckte ich dieses süße Möbelstück und war sofort hin und weg. Ich finde es bietet viel Potential, um sich kreativ auszutoben 😉

In einem anderen Artikel auf meinem Blog hatte ich glaub ich schon mal von der Idee berichtet, ein altes Spitzendeckchen als Schablone zu verwenden. Bei dieser Kommode habe ich dies nun einmal ausprobiert. Die Türen habe ich zunächst in elfenbein lackiert. Weiterhin benötigt Ihr Sprühlack in einer Kontrastfarbe (hier gold).

DSCF2006

Ich finde das Ergebnis ganz witzig, hat ein bisschen was vom Retro-Look. Allerding hätte ich den Rand der Decke besser abkleben sollen. Dies werde ich, sofern ich es so lasse, nochmal ausbessern müssen.

DSCF2007

Aktualisiert am 29.06.13
Ich habe mich doch dazu entschlossen, der Kommode einen anderen Look zu verleihen. Also nochmal abschleifen…neu streichen…
Habe mich nun für eine Schablone im floralen Stil entschieden:
DSCF2090

DSCF2091

Edit: 07-07-2013

Ich habe mich nochmals umentschieden.
Nun das wirkliche End-End-Projekt.
Die Kommode steht nun in meinem Wohnzimmer, gefüllt mit meinen Bastelutensilien.

DSCF2103

2 Nachtschränkchen vom Sperrmüll aufgearbeitet

Nach längerer Abstinenz melde ich mich heute auch mal wieder zu Wort.
Ich war nicht ganz untätlich. Bei uns war in der vergangenen Woche Sperrmüll und ich habe unter anderem 2 süße Nachtschnränkchen mitgenommen. Gestern habe ich sie nun fertig bekommen und möchte euch das Ergebnis meiner Arbeit vorstellen.

Urzustand (so aufgefunden):

Zunächst ging es ans Abschleifen der Kommode mit einem Schwingschleifer und 100er Schleifpapier. Das war hier etwas fummlig, da sich die Möbelknäufe nicht abmachen ließen. Abschließend wurden mögliche Schleifstaubreste entfernt, hierzu die Kommode mit einem feuchten Lappen einmal komplett abwischen. Ein Abfegen mit dem Handbesen reicht nicht aus!

Bevor es nun ans Anpinseln ging mussten noch kleine Holzunebenheiten (Risse, abgebrochene Ecken etc.) „repariert“ werden. Es gibt hierfür im Baumarkt in Tubenform fertige Spachtelmasse. Diese ist für kleinere Ausbesserungen absolut ausreichennd und trocknet relativ schnell. Anschließend die gespachtelte Fläche mit feinem Schleifpapier glattschleifen.

Dann konnte es losgehen. Habe wieder 2in1 Buntlack verwendet, dies ist Farbe und Lack zugleich und in allen Baumärkten in den verschiedensten Farben erhältlich. Weiterhin kann man wählen zwischen seidenmatt und hochglänzend. Ich persönlich bin eher der Freund von seidenmatt.

Ich habe diesmal noch einen farblichen Akzent mit Sprühlack gesetzt, in dem die vorderen Füße und ein Streifen von den Schubladen bronze/gold angesprüht wurden. Die Handhabung mit Sprühlack ist super einfach und ebenfalls in allen erdenklichen Farben im Baumarkt erhältich. Bitte die Fläche rundrum großzügig abkleben. Mit einer Schlablone wurde zusätzlich Oranmente auf die Türen gesetzt.

Langweilige Möbel aufgewertet – Serviettentechnik/Decoupage

Warum alte/langweilige Möbelstücke gleich gegen die neue Ikea-Kollekton austauschen?!

Kleinmöbel aufzuwerten ist leichter, als so manch einer denkt.
Ich habe mich bis dato 2 Möbelstücken versucht, die ich im Folgenden gern erläutern und zeigen möchte.

1. Nachttisch mit Decoupagepapier aufgearbeitet

Nachttisch vorher:

Nachttisch anschließend:

Habe den Nachttisch zuvor eben angeschliffen und beige gestrichen. Decoupagepapier ist in jedem gut sortieren Bastelgeschäft erhältlich. Das Papier wird zunächst in Wasser eingeweicht, anschließend gut auswringen.  Die zu beklebende Fläche wird zunächst mit Decoupagekleber eingekleistert -> Papier drauf -> und nochmals mit Kleber glatt streichen. Hält super gut 🙂

2. Kommode mit Serviettentechnik

Hier habe ich einzelne Rosen aus Servietten ausgeschnitten. Zum Verarbeiten wir nur die 1.Schicht der Serviette genutzt. Ein vorheriges Einkleistern der Fläche ist nicht nötig. Serviette drauf, gut mit Serviettenkleber glatt kleben -> Fertig!

3. Und dann war da noch ein Schmuckkästchen – Acrylfarbe + Reisslack

Vorher:

Dieses Schmuckkästchen war vor eingen  Jahren ein Weihnachtsgeschenk meines Bruders. Wenn man die Klappe des Kästchen hochklappt, tanzt eine Ballerina im Kreis zu „Für Elise“..eigentlich ganz süß, nur war mir der Holzton zu dunkel, dass er nicht zu meiner restl. Deko passte. Also landete er leider relativ schnell in der hintersten Ecke meines Kleiderschranks…

Das Resultat:

Zunächst habe ich die Kommode mit weißen Holzlack angestrichen. Anschließend habe ich die Schubladen mit transparenten Reisslack angestrichen (Achtung nur in eine Richtung streichen). Zuletzt werden die Schubladen mit Kontrastfarbe angemalt (Acryl Mattfarben). Erst jetzt entsteht der tolle Reiss-Effekt. Sie hat nun einen Ehrenplatz im Schlafzimmer 😉

Obstkisten als dekorative Wohnungseinrichtung

Eines Tages bekam ich einen hektischen Anruf von einem Freund, ob ich helfen könnte Obstkisten aus Pinneberg abzuholen. Ich war zunächst verwirrt. Er erzählte mir von der Idee, diese als Fernsehkommode/-regal nutzen zu wollen. Ich war sofort begeistert und musste natürlich auch umgehend welche haben. Nun finden sich 4 Stück als maritimes Dekoregal in meinem Wohnzimmer wieder. Bei google finden sich die verschiedensten Dekoideen. Bei ebay.kleinanzeigen.de kann man diese für durchschnittl. 7€/Stk. erstehen.

Beitragsnavigation