Do it yourself – Blog

Archiv für das Schlagwort “Anleitung”

Teddy Körnerkissen

Ich freue mich derzeit in meinem Urlaub endlich mal wieder zum Nähen zu kommen. Die Tage habe ich ein Teddy Körnerkissen für meine schwangere Schwägerin in spe genäht, bzw. für den kleinen Nachwuchs. Es sollte unbedingt ein Körnerkissen in Form eines Teddys werden. Im Internet habe ich nicht so recht ein kostenloses Schnittmuster hierfür gefunden. Also wurde kurzerhand selbst eins entworfen mithilfe eines Teddys. Der erste Prototyp ist natürlich nicht so recht was geworden. Aber nach ein paar Korrekturen konnte es losgehen.

was wird benötigtDie Applikation habe ich fertig im Nähladen gekauft. Die Füllung des Körnerkissen erfolgte mit Dinkelkörnern. Eigentlich sollte in die Füllung noch getrockneter Lavendel aus dem Garten, aber irgendwie habe ich es dann doch im Nähwahn verplant 😦 Er riecht sehr angenehm und man sagt ihm eine beruhigende Wirkung nach.

ApplikationDen Bauch des Teddys ziert eine Applikation (2-3 € im Nähladen). Diese wird einfach aufgebügelt, das geht super fix und hält bombig. Die Augen und Nase sind so ebenfalls aufgebügelt. Im nächsten Schritt kann es ans Nähen gehen. Hierfür jeweils die rechten Stoffseiten aufeinander legen.

vor dem nähenDa wir später den Stoff wieder „umkrempeln“ müssen unbedingt ein Stück freilassen und nicht zu nähen. Ich habe hierfür das Stück oben zwischen den Ohren gewählt.

beim nähenNach dem Nähen wird alles wieder auf rechts gedreht, das ist mitunter etwas fummelig aber machbar 🙂

nach dem nähenZum Schluss wird der Teddy noch mit Dinkelkörnern befüllt (ich bastele mir hierfür immer einen Papiertrichter, das erleichtert das Einfüllen; benötigt wird ca. 500 gr. Dinkelkörner). Das restliche Stück Teddy habe ich fix per Hand zugenäht. Das geht am schnellstens meiner Erfahrung nach. Fertig ist das gute Stück. Sofern der Scanner wieder funktionstüchtig ist, kann ich gerne bei Bedarf das Schnittmuster hochladen zur weiteren Verwendung.

Teddy fertigimage

Liebste Grüße aus dem tristen Hamburg
Katrin

Advertisements

Körnerkissen rechteckig mit Kammern nähen für Anfänger

Heute möchte ich eine Anleitung zu einem einfachen Körnerkissen vorstellen.

  • Welche Stoffe eignen sich für ein Körnerkissen:
    – Baumwolle
    – Leinen
    – Nesselstoff
    – bei allen anderen Stoffen sollte man aufpassen. Diese könnten in der Mikrowelle leicht entflammbar sein.
  • Welche Füllungen für ein Körnerkissen:
    – Getreide wie z.B. Dinkelkörner, Dinkelspelz (Schalen v. Dinkel), Weizen und Roggen kann ebenfalls verwendet, wird allerdings aufgrund von Allergieproblemen selten verwendet
    – Obstkerne wie z.B. Traubenkerne, Kirschkerne (üblichweise in jedem Bastelladen erhältlich)

Ich habe für mein Körnerkissen Dinkelkörner verwendet. Hier hat mich das kg im Reformhaus 2,29 € gekostet.
Habe jeweils einen Außen- und Innenstoff für das Kissen verwendet, jeweils aus Baumwolle.

Was wird benötigtDer Anker-Stoff wird mein äußerer Stoff. Zunächst habe ich 2×2 Stoffstücke à 45 x 22 cm zurecht geschnitten (incl. Nahtzugabe). So erhält man am Ende ein rechteckiges Körnerkissen mit 4 Kammern. Ein Unterstoff ist natürlich kein Muss, ich fand den Anker-Stoff nur evtl. etwas dünn, dass zuviel Hitze durchkommt. Aber das ist Geschmackssache 🙂

Im ersten Step habe ich den gestreiften Stoff jeweils auf die Unterseite (linke Seite) des Ankerstoffes genäht.

abstecken

Dann werden anschließend beide Stoffteile zusammen genäht.

nach dem absteckenNäht alle Seite, bis auf eine kurze Seite zusammen. Sind alle 3 Seiten zusammen genäht, wird alles einmal „umgekrempelt“ und tadaaa:

Kissen wieder auf rechts wendenNun kann mit den einzelnen Kammern begonnen werden, die ca. alle eine Breite von ungefähr 11 cm haben. Das Kilo Dinkelkörner habe ich fast aufgebraucht. Ich habe die Körner nicht für jede Kammer gramm-genau gewogen sondern nach Gefühl befüllt. Aber da ich etwas überhatte müsste ich rechnerisch pro Kammer ca. 240 gr verwendet haben. Nach dem Befüllen der ersten Kammer habe ich diese zugenäht. Das ist mitunter etwas schwierig.

Kammern abteilen

Kammern nähenDie letzte Kammer habe ich ohne vorheriges Befüllen bis auf ein paar Zentimeter so zu genäht und dann die Körner mithilfe eines Papiertrichters eingefüllt. Die restlichen Zentimeter habe ich dann eben per Hand zugenäht. Das geht am einfachsten.

Am Ende sieht mein Körnerkissen dann so aus:

Kissen fertigBei Füllungen mit Dinkel oder Traubenkernen unbedingt eine Tasse Wasser mit in die Mikrowelle stellen. Dies verhindert das Austrocknen der Körner/Kerne. Bei mir genügten 2 min. bei 800 Watt in der Mikrowelle um ein wohligwarmes Kissen zu erhalten.

Viel Freude beim Nähen. Bei Rückfragen oder Anregungen schreibt mir gerne eine Nachricht.

Tontöpfe mit Glasmosaik beklebt

Derzeit bin ich mit meiner Nachbarin dabei, 2 Tontöpfe mit Glasmosaik zu bekleben.
Gekauft haben wir das Mosaik im baumarkt, das ist wesentlich günstiger als im Bastelladen oder im Online Shop. Normalerweise gibt es eine Mosaikmatte im Baumarkt für 4-10 €. Eine Matte hat die Maße 30 x 30 cm. Allerdings gibt es im Baumarkt immer mal wieder Auslauf Produkte. Ich hatte somit das Glück eine Matte für 1 € zu bekommen. Yeah! Fugenmasse mit dem kleinsten Gebinde von 5 kg ist umgerechnet mit ca 13 € auch viel günstiger als im Bastelladen.

image

Da unser Bastelkleber nicht sonderlich gut hielt, haben wir eigentlich mehr aus der Not heraus die Mosaiksteine direkt auf die Fugenmasse geklebt und es hielt ebenfalls bombig. Einfach eine dünne Schicht der mit Wasser angerührten Fugenmasse auf den Topf auftragen und die Steine leicht andrücken. Hier ist schnelles Arbeiten angesagt, da die Fugenmasse relativ schnell anzieht (zu trocknen beginnt).

Topf vorm verfugen1

Topf vorm verfugen

Am darauf folgenden Tag konnten wir die „Lücken“ verfugen. Hierzu wieder eine größere Menge Fugenmasse anrühren und großzügig auftragen. Das geht relativ gut mit einem kleinen, leicht biegsamen Bastelspachtel. Am Ende sollte die Fugenmasse ebenmäßig sein mit den Mosaiksteinen.

Topf verfugen

Die Fugenmasse ca. 15 Minuten antrocknen lassen. Eine glatte Fläche schafft man nun am besten mit einem feuchten Schwamm. Hierzu ein kleines Schälchen zum stetigen Ausspülen des Schwamms bereitstellen. Nun kommen auch wieder die glänzenden Mosaiksteine zum Vorschein. Habe sie dennoch einzeln mit einem Stück Haushaltsrolle wieder sauber gewischt.

Das Werk ist nun fast vollendet. Zum Abschluss habe ich noch eine Schicht Klarlack aus der Sprühdose aufgetragen (ca. 7 €, Baumarkt).

Topf fertig

Keilrahmenbild mit Foto Transfer-Technik

Hallo ihr Lieben,

nach längerer Abstinenz melde ich mich heute mal wieder mit einem Beitrag über Fototransfertechnik.
Mit der folgenden Technik können Bilder/Fotos auf verschiedene Untergründe wie z.B. Holz, Keilrahmen oder Glas übertragen werden.
Wichtig ist hierbei, dass euer Foto mit einem Laserdrucker ausgedruckt wird. Tintenstrahldrucker führen zu keinem optimalen Ergebnis. Auch das Papier darf nicht zu dick sein, normales Druckerpapier funktioniert optimal.
DSCF1973
Mein Keilrahmenbild wurde übrigens ein Geschenk für meine Mutter zum Muttertag.
Meine Ausdrucke habe ich in s/w und sepia ausgedruckt. Das Foto Transfer Potch bekommt man für ca. 4 € im Bastelladen.

Im ersten Schrift wird die Fläche sehr großzügig mit dem Potch eingestrichen (bitte hier nicht zu sparsam sein).

DSCF1975

 

 

Das Potch nicht trocknen lassen, sondern gleich das Motiv mit der bedruckten Seite nach unten leicht auf den Keilrahmen fest streichen. Aufpassen, dass keine Knicks reinkommen.
Nun heisst es warten warten warten. Das Ganze muss ca. eine halbe Std. trocknen. Für ganz Ungeduldige kann dieser Prozess mit dem Fön beschleunigt werden 😉

Wenn alles getrocknet ist, muss nun die oberste Schicht vom Papier wieder gelöst werden. Hierzu füllt man Wasser in ein Behälntnis und benötigt einen Schwamm. Nun mit dem nassen Schwamm und etwas Druck über das Bild rubbeln/streichen. Es entstehen so kleine nasse Papierkügelchen. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Bei zuviel Gerubbel löst sich leider auch die unterste Schicht.
DSCF1982

Ich habe festgestellt, es ist sehr hilfreich, das Bild ab und an unterm Wasserhahn zu halten. Zum Einen spülts die abgerubbelten Papierkügelchen weg und zum Anderen sieht man ganz gut, wo noch eine Schicht Papier abgenomen werden muss.

Hier nun mein Ergebnis. Anschließend kann das Motiv mit Acryl-Farben, Decopatch, Serviettentechnik etc. je nach Belieben verziert werden.

Alles Gute zum Muttertag an alle Mütter ❤

DSCF1984

 

2 Nachtschränkchen vom Sperrmüll aufgearbeitet

Nach längerer Abstinenz melde ich mich heute auch mal wieder zu Wort.
Ich war nicht ganz untätlich. Bei uns war in der vergangenen Woche Sperrmüll und ich habe unter anderem 2 süße Nachtschnränkchen mitgenommen. Gestern habe ich sie nun fertig bekommen und möchte euch das Ergebnis meiner Arbeit vorstellen.

Urzustand (so aufgefunden):

Zunächst ging es ans Abschleifen der Kommode mit einem Schwingschleifer und 100er Schleifpapier. Das war hier etwas fummlig, da sich die Möbelknäufe nicht abmachen ließen. Abschließend wurden mögliche Schleifstaubreste entfernt, hierzu die Kommode mit einem feuchten Lappen einmal komplett abwischen. Ein Abfegen mit dem Handbesen reicht nicht aus!

Bevor es nun ans Anpinseln ging mussten noch kleine Holzunebenheiten (Risse, abgebrochene Ecken etc.) „repariert“ werden. Es gibt hierfür im Baumarkt in Tubenform fertige Spachtelmasse. Diese ist für kleinere Ausbesserungen absolut ausreichennd und trocknet relativ schnell. Anschließend die gespachtelte Fläche mit feinem Schleifpapier glattschleifen.

Dann konnte es losgehen. Habe wieder 2in1 Buntlack verwendet, dies ist Farbe und Lack zugleich und in allen Baumärkten in den verschiedensten Farben erhältlich. Weiterhin kann man wählen zwischen seidenmatt und hochglänzend. Ich persönlich bin eher der Freund von seidenmatt.

Ich habe diesmal noch einen farblichen Akzent mit Sprühlack gesetzt, in dem die vorderen Füße und ein Streifen von den Schubladen bronze/gold angesprüht wurden. Die Handhabung mit Sprühlack ist super einfach und ebenfalls in allen erdenklichen Farben im Baumarkt erhältich. Bitte die Fläche rundrum großzügig abkleben. Mit einer Schlablone wurde zusätzlich Oranmente auf die Türen gesetzt.

Beitragsnavigation