Do it yourself – Blog

Archiv für die Kategorie “Möbelaufbereitung”

Aufbereitung Singer Klasse 66 Nähtisch

Diesen Nähtisch hat meine Nachbarin von ihrer Oma geerbt. Nach staubigen Monaten im Keller soll dieses Schmuckstück nun aufgearbeitet werden. Die Nähmaschine ist im Innenteil des Tisches versenkt. Entsprechende Bilder folgen noch.

20150616_183700

Zur Freude der Nachbarn sind wir nun nach stundenlagem Schleifen mit diesem Arbeitsschritt fertig. Viele Stellen mussten wir mit der Hand schleifen, wie z.B. die abgerundeten Kanten. Hier kam auch der Dreieckschleifer größentechnisch an seine Grenzen. Die Schubladen links und rechts haben wir zum Schleifen abgebaut.

20150616_183715

Einige Flächen werden wir noch abbeizen. Hauptsächlich geht es um die Innensträben, wo das Rad verläuft. Hier kommt man so gut wie gar nicht ran zum Schleifen. Power-Abbeizer soll hier Abhilfe schaffen. (Materialkosten ca. 10 €, Fa. Molto) Da Abbeizer Metallbeschläge, organische Stoffe (Kleidung!) etc. angreifen können, bitte alles gut abkleben. Wir haben hierzu Alufolie und Mülltüten zweck entfremdet.

20150620_134354

Der Abbeizer hat ungefähr die Konsistenz von Honig und lässt sich relativ gut mit dem Pinsel auftragen. Nach 4 Stunden Einwirkzeit zeigte sich, dass die oberste Lackschicht von der Beize gut gelöst würde. Mit einem Spachtel haben wir diese abgetragen. Die Konsistenz ist sehr zäh geworden. Anschließend nochmals mit Wasser und Bürste alle Abbeizer Reste gut entfernen. Fazit : sehr gutes Ergebnis, aber aufwendiger Arbeitsvorgang.

image

Nach dem Abbeizen ging es ans Lackieren . Zunächst wurde mit Sprüh Haftgrund eine vorbereitende Grundlage geschaffen . Dosen sind im Baumarkt für ca. 7€ pro Stück erhältlich. Benötigt wurden drei Dosen. Anschließend wurde der Tisch mit Sprühlack abschließend fertiggestellt. Hier der Farbton altweiss.

Das Endergebnis :
image

Ich bin sehr begeistert und zugleich ein wenig neidisch, dass das gute Stück nun nicht meine Wohnung ziert 🙂

Eine neue alte Kommode mit Wandstempel-Verzierung

Hallo,

ich erfreue mich über immer mehr Leser und Besucher meiner Seite. Danke dafür.
Mein derzeitiges Projekt ist mal wieder aus dem Bereich der Möbelaufbereitung.
Die Kommode habe ich für 4 € bei ebay ersteigert und war im Ursprungszustand weiss bzw. eher weiss angegilbt 😦

DSCF2394
Einige Risse und Poren kamen erst beim Anstreichen zum Vorschein, das hier eine entsprechende Vorarbeit notwendig war (nach dem üblichen Anschleifen).

Abhilfe schafft sog. Porenfüller (dieser ist auf Wasserbasis, synthetischer Basis und Nitrobasis erhältlich). Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die meisten Baumärkte diese nicht führen.
Alternativ tut es auch ein 1-2 maliger Anstrich mit Haftgrund (auf synthetischer Basis). Dieser ist in allen Baumärkten erhältlich und ist meist matt weiss. Für eine Dose habe ich ca. 8 Euro gezahlt. Dieser darf gerne großzügig aufgetragen werden und hat ferner noch den Vorteil, dass, wie der Name schon vermuten lässt, die später aufgetragene Farbe noch besser haftet und ein schönes gleichmäßiges Farbergebnis erzielt.

Das Ergebnis meiner Arbeit sieht dann wie folgt aus:
DSCF2400DSCF2399

Die wunderschöne Farbe ist leider nicht mehr im Handel erhätlich. Verwendet habe ich Buntlack auf Kunstharzbasis von der Max Bahr Eigenmarke – Farbton „taubenblau“.  Ich könnte mir so in den Hintern beissen, dass ichbeim Ausverkauf der Märkte mir nicht mehr Dosen von dem Farbton gebunkert habe. Bis dato habe ich noch keinen vergleichbaren Ton von anderen Herstellern gefunden, leider. Wer einen Tipp für mich hat, gerne schreiben 😉
Die Oranamente habe ich mit Wandstempel aufgebracht (hier Wandstempel, welches Tchibo mal kurzzeitig im Sortiment hatte). Eine sehr simple Möglichkeit Wände, Kommoden etc. zu verzieren.
Die Kommodenknöpfe habe ich silber lackiert. Sie waren vorher in einem Kupferton, welchen ich aber zu dem blau-weiss der Kommode weniger passend fand.

Ob das Schmuckstück in meinem Besitz bleibt oder einen Liebhaber sucht, steht allerdings noch nicht fest.

 

 

Verschönerung eines Möbelstücks mit Klebefolie

Hallo,

nach meinem Umzug in eine neue Wohnung konnte ich meine hässliche graue Kommode nicht mehr in einer dunklen Nische verschwinden lassen, dennoch war sie praktisch und bot Stauraum für meine Ordner (zu dem will die Billig-Kommode einfach nicht kaputt gehen,…verdammt). Da es sich hierbei um keine Echtholz-Kommode handelt, fiel das Anschleifen und Lackieren schon mal flach.
Also entschied ich mich kurzerhand zur wohl schnellsten und kostengünstigsten Methode, einem Möbelstück zu neuem Aussehen zu verhelfen – Klebefolien.

Der wohl bekannteste Hersteller auf diesem Gebiet ist die Firma d-c-fix. Deren Folien könen online über http://www.d-c-fix.com bestellt werden. Eine kleinere Auswahl derer Folien ist in fast allen gängigen Baumärkten zu finden. Schon längst gibt es diese Klebefolien nicht mehr nur in uni- und hlzfarben. Der Hersteller bietet Folien mit Blumenmuster, Ornamenten, Punkten, vers. Motiven und und und.

Leider war ich zu eifrig, dass ich kein Foto geknipst habe vom Ursprungszustand der Kommode. Wie gesagt war sie zuvor dunkelgrau mit grauen Plastikgriffen. Ich habe demnach außerdem neue Möbelknöpfe angebracht. Hier das Endergebnis meiner Arbeit.
www.katrinbloggt.wordpress.com

KommodeFolievorne

 

 

 

 

 

 

Zuvor habe ich die einzelnen Folienstücke grob zugeschnitten. Die Ränder unbedingt umschlagen. Diese können dann abschließend vorsichtig mit einem Cutter abgeschnitten werden:

KommodeFolieinnen

 

 

Kosten für die Klebefolie:             ca. 5,00 €
Kosten für die Möbelknöpfe:       ca. 8,00 €

Schon wieder eine Kommode (bordeaux-rot / gold)

DSCF2100Hallo,

diese Kommode habe ich von dem Freund meiner Mutter geschenkt bekommen.

Habe heute angefangen sie anzuschleifen.
Was man auf dem Foto eher weniger gut sieht: Die Beine haben rudherum „Rillen“. Diese werde ich wohl mit einer Kontrastfarbe farblich hervorheben. Evtl. wird sie bordeauxrot. Müsste da noch eine Dose Buntlack in meinem Repertoire haben.

Edit 14.07.13:
Sie ist fertig und ich bin stolz auf das Ergebnis muss ich sagen.
Die bordeaux-rote Farbe ist von der Firma Faust (Power Decklack, seidenmatt). Die Qualität der Firma ist echt super und ein meilenweiter Unterschied zu den günstigen Eigenmarken von Max Bahr, toom etc.
Dadurch, dass die Kommode bereits vorne je Seite zwei goldene Verzierungen hat, bot es sich an, die goldene Farbe an anderer Stelle als Kontast zu nehmen. Für die goldenen Akzente wurde Maya Gold verwendet (Bastelladen, kleine Dose 5,99 €).

Hier nun das Ergebnis meiner Arbeit:

DSCF2104

DSCF2105DSCF2108

Süße Kommode vom Sperrmüll

DSCF1993Welch ein Erfolgserlebnis: Ich war mit meiner „Spermüll-Tour“ schon fast am Ende, da entdeckte ich dieses süße Möbelstück und war sofort hin und weg. Ich finde es bietet viel Potential, um sich kreativ auszutoben 😉

In einem anderen Artikel auf meinem Blog hatte ich glaub ich schon mal von der Idee berichtet, ein altes Spitzendeckchen als Schablone zu verwenden. Bei dieser Kommode habe ich dies nun einmal ausprobiert. Die Türen habe ich zunächst in elfenbein lackiert. Weiterhin benötigt Ihr Sprühlack in einer Kontrastfarbe (hier gold).

DSCF2006

Ich finde das Ergebnis ganz witzig, hat ein bisschen was vom Retro-Look. Allerding hätte ich den Rand der Decke besser abkleben sollen. Dies werde ich, sofern ich es so lasse, nochmal ausbessern müssen.

DSCF2007

Aktualisiert am 29.06.13
Ich habe mich doch dazu entschlossen, der Kommode einen anderen Look zu verleihen. Also nochmal abschleifen…neu streichen…
Habe mich nun für eine Schablone im floralen Stil entschieden:
DSCF2090

DSCF2091

Edit: 07-07-2013

Ich habe mich nochmals umentschieden.
Nun das wirkliche End-End-Projekt.
Die Kommode steht nun in meinem Wohnzimmer, gefüllt mit meinen Bastelutensilien.

DSCF2103

Kommode mit Decopatch im Blumenmuster

Hallo Welt,

DSCF1884

vom Sperrmüll habe ich mal wieder eine Kommode bekommen (der Freund meiner Mutter hat diese aufgegabelt^^)

Im ersten Schritt habe ich sie mit einem Schwingschleifer abgeschliffen.

Ich habe mir überlegt die 3 Schubladen zunächst mit Decopatch im Blumen-Stil zu verzieren. Schublade 1 ist schon fertig:
DSCF1895

Decopatch Papier ist in jedem guten Bastelladen erhältlich in verschiedenen Farben und Mustern und kostet nicht mehr als 1 Euro der Bogen. Meist wird dieser dann in Schnipsel gerissen und mit speziellem Decopatch Kleber aufgeklebt. Dieser Kleber ist zugleich auch Lack, heißt es ist nicht nötig anschließend eine Lackschutzschicht aufzutragen. Verziert werden kann damit bspw. Holz, Tontöpfe, Pappfiguren, Porzellan und und und.

DSCF1896

Nachdem ich alle drei Schubladen mit dem Decopatch Papier beklebt habe, habe ich anschließend die Kommode mit 2in1 Buntlack (weiss) gestrichen.

DSCF1908

Allerdings finde ich nun die Möbelknöpfe nicht mehr passend. Diese werde ich noch gegen andere weisse austauschen. Die Tür habe ich zunächst nicht gestrichen, da ich mir noch unsicher war, ob ich sie weiss streichen soll oder auch mit dem Decopatch Papier bekleben soll.

Die Tür wurde anschließend auch noch weiss gestrichen. Hier nun das Endergebnis meiner Arbeit:
DSCF1912 DSCF1914

2 Nachtschränkchen vom Sperrmüll aufgearbeitet

Nach längerer Abstinenz melde ich mich heute auch mal wieder zu Wort.
Ich war nicht ganz untätlich. Bei uns war in der vergangenen Woche Sperrmüll und ich habe unter anderem 2 süße Nachtschnränkchen mitgenommen. Gestern habe ich sie nun fertig bekommen und möchte euch das Ergebnis meiner Arbeit vorstellen.

Urzustand (so aufgefunden):

Zunächst ging es ans Abschleifen der Kommode mit einem Schwingschleifer und 100er Schleifpapier. Das war hier etwas fummlig, da sich die Möbelknäufe nicht abmachen ließen. Abschließend wurden mögliche Schleifstaubreste entfernt, hierzu die Kommode mit einem feuchten Lappen einmal komplett abwischen. Ein Abfegen mit dem Handbesen reicht nicht aus!

Bevor es nun ans Anpinseln ging mussten noch kleine Holzunebenheiten (Risse, abgebrochene Ecken etc.) „repariert“ werden. Es gibt hierfür im Baumarkt in Tubenform fertige Spachtelmasse. Diese ist für kleinere Ausbesserungen absolut ausreichennd und trocknet relativ schnell. Anschließend die gespachtelte Fläche mit feinem Schleifpapier glattschleifen.

Dann konnte es losgehen. Habe wieder 2in1 Buntlack verwendet, dies ist Farbe und Lack zugleich und in allen Baumärkten in den verschiedensten Farben erhältlich. Weiterhin kann man wählen zwischen seidenmatt und hochglänzend. Ich persönlich bin eher der Freund von seidenmatt.

Ich habe diesmal noch einen farblichen Akzent mit Sprühlack gesetzt, in dem die vorderen Füße und ein Streifen von den Schubladen bronze/gold angesprüht wurden. Die Handhabung mit Sprühlack ist super einfach und ebenfalls in allen erdenklichen Farben im Baumarkt erhältich. Bitte die Fläche rundrum großzügig abkleben. Mit einer Schlablone wurde zusätzlich Oranmente auf die Türen gesetzt.

Restaurierung einer Kommode/Schränkchens

Hallo Welt,

Habe wieder ein kleines Schränkchen bei ebay ersteigert für 5 €.

Wieder ein neues Projekt, wieder eine neue Herausforderung. Werde die Tage schon mal die erforderlichen Materialien  besorgen, dass es nächstes WE losgehen kann. HIer schon mal ein kleiner Vorgeschmack der Kommode im derzeitigen Zustand:

Kommt gut in die neue Woche 🙂

Edit 04.11.2012:

Sie ist fertig 🙂
Es war diesmal etwas aufwendiger, da ich einige Stellen mit Spachtelmasse ausbessern musste. Sie ist elfebein-farben. Ich benutze 2 in 1 Lack. Die Möbeknäufe habe ich günstig beim Amazon bestellt. Hier finden sich meist günstigere als im Laden/Baumarkt. Ich habe für das Stück 1,69€ bezahlt. Habe sie nun bei ebay kleinanezeigen zum Verkauf eingestellt..drückt mir die Daumen 😉

DIY 1 €-Kommode aufgemöbelt – Shabby chic

Einen wunderschönen guten Abend,

ich habe letztens bei ebay eine süße Kommode für 1€ ersteigert, bezahlt habe ich im Endeffekt nur 90 Cent, da sich in der Schublade ein 10Cent Stk. befand 😉 Jedenfalls wollte ich mich zukünftig mehr dem Möbelrestauration – shabby chic widmen. Bevor ich nun mein Werk vorstelle, möchte ich zunächst ein Buch empfehlen, für alle, die auch in diesem Thema interessiert sind:

TOPP Verlag – Shabby chic (Materialien, Techniken, Ideen für Möbel und Accessoires) 14,90 €
Zunächst werden im Buch die vers. Farbe, Lacken, Beize, Möbelwachs, Patina etc. vorgestellt. Anschließend werden die einen einzelnen Schritte in verständliche Art und Weise beschrieben mit anschaulichen Bildern. Im letzten Buchteil finden sich vers. bebilderte Ideen zur Verzierung (Schablonen, Serviettentechnik etc.) Super Buch 🙂

Hier nun meine Kommode im Urzustand:

Das neugierige Ding im Vordergrund ist übrigens meine Katze Jamy 😉

Zunächst ging es ans Anschleifen der Kommode
Für die größeren Flächen empfiehlt sich die Nutzung von eine Schwingschleifer. Ränder und kleine Flächen müssen leider per Hand angeschiffen werden. Ich habe Schleifpapier mit 100er-Körnung benutzt.

Kommode nach dem Anschleifen
(könnte man sich fast so auch in die Wohnung stellen, wer den Vintagstil liebt)

So nun gings an die Hauptarbeit.
Zunächst gings an den Anstrich. Habe weißen Buntlack auf Acrylbasis benutzt. Buntlacke erzielen einen deckenenden Farbauftrag und schützen zugleich das Holz. Es gibt sie als Kunstharzlack oder auf Acrylbasis. Sowie als hochglänzend, seidenglänzenend und matt. Ich habe mich für matt entschieden.

Die Tür und Schublade habe ich mit Krakelierlack verziert. Dieser wird auch Reißlack genannt und erzielt beim Trocknen des darüber liegendnen Farbauftragskünstliche Risse, sodass die darunter liegende Grundierung wieder sichtbar wird. Dieser ist in jedem Bastelgeschäft erhältlich. Den Reisslack bitte nur in eine Richtung auftragen. Ich habe die Tür u. Schublade zuvor nicht grundiert, um Risse zu erhalten, wo das alte braun der Kommode durchsickert. Genaue Anwendung ist auch auf dem Produkt nachzulesen.

Anschließend wurden beide Teile mit Mattlack versiegelt (auch Klarlack ist hier möglich, diese gibts in vers. Glanzstufen)

Das Ergebnis:

Ich hoffe demnächst auf noch mehr kleine Möbestück, um auch andere Arten und Verzierungen des shabby chic ausprobieren zu können. 🙂

Habt ein schönes Wochenende

Langweilige Möbel aufgewertet – Serviettentechnik/Decoupage

Warum alte/langweilige Möbelstücke gleich gegen die neue Ikea-Kollekton austauschen?!

Kleinmöbel aufzuwerten ist leichter, als so manch einer denkt.
Ich habe mich bis dato 2 Möbelstücken versucht, die ich im Folgenden gern erläutern und zeigen möchte.

1. Nachttisch mit Decoupagepapier aufgearbeitet

Nachttisch vorher:

Nachttisch anschließend:

Habe den Nachttisch zuvor eben angeschliffen und beige gestrichen. Decoupagepapier ist in jedem gut sortieren Bastelgeschäft erhältlich. Das Papier wird zunächst in Wasser eingeweicht, anschließend gut auswringen.  Die zu beklebende Fläche wird zunächst mit Decoupagekleber eingekleistert -> Papier drauf -> und nochmals mit Kleber glatt streichen. Hält super gut 🙂

2. Kommode mit Serviettentechnik

Hier habe ich einzelne Rosen aus Servietten ausgeschnitten. Zum Verarbeiten wir nur die 1.Schicht der Serviette genutzt. Ein vorheriges Einkleistern der Fläche ist nicht nötig. Serviette drauf, gut mit Serviettenkleber glatt kleben -> Fertig!

3. Und dann war da noch ein Schmuckkästchen – Acrylfarbe + Reisslack

Vorher:

Dieses Schmuckkästchen war vor eingen  Jahren ein Weihnachtsgeschenk meines Bruders. Wenn man die Klappe des Kästchen hochklappt, tanzt eine Ballerina im Kreis zu „Für Elise“..eigentlich ganz süß, nur war mir der Holzton zu dunkel, dass er nicht zu meiner restl. Deko passte. Also landete er leider relativ schnell in der hintersten Ecke meines Kleiderschranks…

Das Resultat:

Zunächst habe ich die Kommode mit weißen Holzlack angestrichen. Anschließend habe ich die Schubladen mit transparenten Reisslack angestrichen (Achtung nur in eine Richtung streichen). Zuletzt werden die Schubladen mit Kontrastfarbe angemalt (Acryl Mattfarben). Erst jetzt entsteht der tolle Reiss-Effekt. Sie hat nun einen Ehrenplatz im Schlafzimmer 😉

Beitragsnavigation