Do it yourself – Blog

Archiv für den Monat “Oktober, 2012”

Restaurierung einer Kommode/Schränkchens

Hallo Welt,

Habe wieder ein kleines Schränkchen bei ebay ersteigert für 5 €.

Wieder ein neues Projekt, wieder eine neue Herausforderung. Werde die Tage schon mal die erforderlichen Materialien  besorgen, dass es nächstes WE losgehen kann. HIer schon mal ein kleiner Vorgeschmack der Kommode im derzeitigen Zustand:

Kommt gut in die neue Woche 🙂

Edit 04.11.2012:

Sie ist fertig 🙂
Es war diesmal etwas aufwendiger, da ich einige Stellen mit Spachtelmasse ausbessern musste. Sie ist elfebein-farben. Ich benutze 2 in 1 Lack. Die Möbeknäufe habe ich günstig beim Amazon bestellt. Hier finden sich meist günstigere als im Laden/Baumarkt. Ich habe für das Stück 1,69€ bezahlt. Habe sie nun bei ebay kleinanezeigen zum Verkauf eingestellt..drückt mir die Daumen 😉

Advertisements

Serviettentechnik

Liebe Leser,

ich habe mit Erschrecken feststellen müssen, dass ich noch gar nicht präsentiert habe, was sich so alles mit Servietten zaubern/verschönern lässt.
Dies soll sich nun ändern. Im Folgenden 2 meiner Werke der letzten Tage. Ich werde den Artikel bei Neuem aktualisieren.

1. Tontöpfe
Zunächst müssen die organge-farbenen Tontöpfe in einem hellen Ton angestrichen werden(Acrylfarbe), da die Servietten doch immer zum Untergrund durchschimmern.  Im nächsten Step das entspr. Motiv der Serviette ausschneiden oder zurecht „reissen“. Aufgeklebt wird nur die oberste Schicht der Serviette. Serviette auf den Tontopf platzieren und vorsichtig mit Serviettenkleber glattstreichen. Um das ganze vor dem Ausbleichen/Witterungen zu schützen, empfiehlt sich anschließend noch einen Anstrich mit Matt-/Glanzlack.

2. Dachziegel

Anleitung ebenso wie bei den Tontöpfen

Edit 28.10.2012

3. Papierlampe mit Blumen verziert.

 

Wer hat sie nicht daheim zu stehen, die gute alte Ikea Papierlampe 😀 gut ich hab nicht das IKEA Modell sondern ein ähnliches vom anderen Möbelgeschäft. Dennoch kann ich dieses Teils so langsam nicht mehr sehen. Hatte mir kurzerhand überlegt sie mit vers. Servietten-Blumen zu verzieren.
Taaaaraaa
Vorher

DIY 1 €-Kommode aufgemöbelt – Shabby chic

Einen wunderschönen guten Abend,

ich habe letztens bei ebay eine süße Kommode für 1€ ersteigert, bezahlt habe ich im Endeffekt nur 90 Cent, da sich in der Schublade ein 10Cent Stk. befand 😉 Jedenfalls wollte ich mich zukünftig mehr dem Möbelrestauration – shabby chic widmen. Bevor ich nun mein Werk vorstelle, möchte ich zunächst ein Buch empfehlen, für alle, die auch in diesem Thema interessiert sind:

TOPP Verlag – Shabby chic (Materialien, Techniken, Ideen für Möbel und Accessoires) 14,90 €
Zunächst werden im Buch die vers. Farbe, Lacken, Beize, Möbelwachs, Patina etc. vorgestellt. Anschließend werden die einen einzelnen Schritte in verständliche Art und Weise beschrieben mit anschaulichen Bildern. Im letzten Buchteil finden sich vers. bebilderte Ideen zur Verzierung (Schablonen, Serviettentechnik etc.) Super Buch 🙂

Hier nun meine Kommode im Urzustand:

Das neugierige Ding im Vordergrund ist übrigens meine Katze Jamy 😉

Zunächst ging es ans Anschleifen der Kommode
Für die größeren Flächen empfiehlt sich die Nutzung von eine Schwingschleifer. Ränder und kleine Flächen müssen leider per Hand angeschiffen werden. Ich habe Schleifpapier mit 100er-Körnung benutzt.

Kommode nach dem Anschleifen
(könnte man sich fast so auch in die Wohnung stellen, wer den Vintagstil liebt)

So nun gings an die Hauptarbeit.
Zunächst gings an den Anstrich. Habe weißen Buntlack auf Acrylbasis benutzt. Buntlacke erzielen einen deckenenden Farbauftrag und schützen zugleich das Holz. Es gibt sie als Kunstharzlack oder auf Acrylbasis. Sowie als hochglänzend, seidenglänzenend und matt. Ich habe mich für matt entschieden.

Die Tür und Schublade habe ich mit Krakelierlack verziert. Dieser wird auch Reißlack genannt und erzielt beim Trocknen des darüber liegendnen Farbauftragskünstliche Risse, sodass die darunter liegende Grundierung wieder sichtbar wird. Dieser ist in jedem Bastelgeschäft erhältlich. Den Reisslack bitte nur in eine Richtung auftragen. Ich habe die Tür u. Schublade zuvor nicht grundiert, um Risse zu erhalten, wo das alte braun der Kommode durchsickert. Genaue Anwendung ist auch auf dem Produkt nachzulesen.

Anschließend wurden beide Teile mit Mattlack versiegelt (auch Klarlack ist hier möglich, diese gibts in vers. Glanzstufen)

Das Ergebnis:

Ich hoffe demnächst auf noch mehr kleine Möbestück, um auch andere Arten und Verzierungen des shabby chic ausprobieren zu können. 🙂

Habt ein schönes Wochenende

DIY – Kleidung „aufpimpen“

Hallo,

in diesem Artikel soll um das Aufmotzen von Klamotten gehen. Bis dato habe ich 2 Beispiele umgesetzt, die ich zeigen möchte. Es wird sicher im Laufe der Zeit mehr, dann werde ich den Artikel jeweils erweitern.

1. Häkelkragen annähen.

Den Kragen hatte ich günstig für 1€ auf der Kreativmesse in HH gekauft, sollte es aber sicher auch im Netzt geben (ebay usw.).

Ich finds ganz günstig, verleiht dem langweiligen schlichten H&M Shirt einen leichten Vintage-Touch.

2. Kleidung aufwerten mit Nieten
Die Pyramidennieten gibt es super günstig bei ebay.de 100Stück/2,59€ inkl. Versand (Artikelstandort China, Versand dauert ca. 3 Wochen)

http://www.ebay.de/itm/150888712056?var=450108841891&ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649


Diese werden durch das Kleidungsstück durchgesteckt und auf der anderen Seite die 4 Spitzen umgeklappt (geht am Besten mit eine Möffel, große Schwere etc, schont die Finger )

DIY Wanduhr – auf Keilrahmen mit Buchseiten Hintergrund

Bonjour,

in meinem letzten Beitrag ging es um eine Geschenkverpackung aus einem ausrangierten Buch. Nun hatte ich einige Buchseiten über, die wie angekündigt noch weitere Verwendung finden sollten. Nun das Werk vollendet.

Ich brauchte unbedingt eine Uhr in meinem Wohnzimmer..allerdings sollte es keine 0815 Uhr sein. Ich hatte noch einen Keilrahmen übrig, aus dem die Uhr entstehen sollte – eine DIY Wanduhr auf Keilrahmen mit Buchseiten Hintergrund.

Was wird benötigt:
– Keilrahmen
– Tapetenkleister (alternativ Decoupage Kleber)
– Pinsel
– Uhrwerk (ca. 6€ im Bastelgeschäft) oder ihr kauft die Ikea Wanduhr Rusch für 1,99 und baut das dortige Uhrwerk aus..ganz einfach 😉
– zur Darstellung der Ziffern habe ich sog. Stony Stickers genutzt.

1. Buchseiten auf Keilrahmen
Zunächst den Keilrahmen mit Tapetenkleister einkleistern (nicht zu sparsam), anschließend die einzelnen Seite kreuz und quer auf den Rahmen legen und nochmals mit Kleistern ordentlich drüberstreichen. Und nun warten warten warten..die Trocknung dauerte bei mir ca. 3 Stunden.

2. Es entsteht eine Uhr
Den Kreis habe ich mit Kreide aufgezeichnet (lässt sich hinterher problemlos abwischen). Als Formvorlage nutzte ich einen Frühstücksteller, profimäßig wär natürlich ein Zirkel 😉  Mitte markieren, icht vergessen. Anschließend noch die Punkte für die einzelnen Ziffern ausmessen, markieren.

3. Uhrwerk einsetzen
Ich war anscheinend so voller Elan, dass ich diesen Schritt nicht geknipst habe. Das Loch, um das Uhrwerk von hinten durchzustecken, lässt sich relativ easy mit einer Nagelschere durchstehen. Ich war enttäuscht und zunächst ratlos, dass beim Uhrwerk keine Anleitung zum Zusammenbauen dabei war. Aaaaber google ist dein Freund. Also Uhrwerk durchstecken, von oben verschrauben, 1.Stundenzeiger, 2. Minutenzeiger und oben Sekundenzeiger. Fertig! Batterie nicht vergessen 😉

Alternativ zu den Buchseiten (alte Notenblätter) kann die Verzierung natürlich auch mit Acrylfarbe, Serviettentechnik, Decoupage und und und erfolgen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was ich auch mal gesehen habe…so simpel wie genial.. eine Wanduhr aus Uhrwerk + Schallplatte (anstatt Keilrahmen)..sehr geil 🙂

Also hier nun mein fertiges Werk:

Au Revoir!

P.S.: Nicht vegessen, morgen haben wir alle frei 😉 Auuuusssschlafen…yeahh

Beitragsnavigation