Do it yourself – Blog

Archiv für den Monat “September, 2012”

altes Buch – originelle Geschenkverpackung

Hallo Welt,

eine anstrengende Woche geht zu Ende..gott sei Dank. Meine Liste an DIY und Blogideen ist lang, aber irgendwie fehlt immer die Zeit. War gestern endlich mal wieder im Bastelladen..über dieses geplante Projekt allerdings ein anderen Mal mehr 😉

Heute möchte ich eine witzige Geschenkeverpackung vorstellen. Ihr benötigt:
– ein ausrangiertes Buch
– ein Teppichmesser


Nun werden Quadrate aus dem inneren mit dem Teppichmesser ausgeritzt. Mein Teppichmesser schafft ca. 3 Seiten auf einmal 😉 Anschließend lassen sich darin kleine Geschenke verschwinden lassen und der Beschenkte wird sicherlich sehr verdutzt aus der Wäsche gucken beim Auspacken des Geschenkes 😉

Die ausgeschnittenen Buchseiten schmeiß ich übrigens nicht weg, die werden noch für ein anderes Projekt benötigt. Es bleibt spannend 😉

Ein schönes Wochenende euch:)

DIY Eine Brosche aus Stoff/Filz – Anleitung

Hallo Welt,

der Montag ist geschafft…noch 4x schlafen ibs zum Wochenende. Was gibt es netteres als abends zur Entspannung ein wenig kreativ zu sein.
Ich möchte euch heute zeigen, wie man ganz einfach aus Stoff oder auch Filz eine Brosche kreiert.

1.Was wird benötigt:

– Stoffschere
– Nähgarn
– eine Stecknadel
– Stoff/Filz
– Nähkreide
– Anstecker für die Brosche (gibts in Bastelläden mit Schmuckbar)
– Zur Verzierung Nähperlen oder Knöpfe

2. Kreise ausschneiden
Am Besten eignen sich als runde Schablonen Unterteller, Frühstücksteller etc. (Gläser/Becher sind vom Durchmesser zu klein)

3. Kreise ausschneiden
Für eine Brosche reichen 2-3 verschieden große Kreise
(diesen Step hab ich nun nicht bildlich festgehalten, ich vertrau euch da 😉 )

4. Kreise außen grob umnähen
Das macht ihr bitte nicht mit der Nähmaschine sondern fein selbst mit der Hand und Nadel und Faden. Ungefähr im Abstand von 1,5 cm.

5. Und nun zu einem Säckchen zusammen ziehen und verknoten
ziehen, ziehen, ziehen und simsalabim entsteht folgendes:

6. Verzieren
Nach dem ihr nun 2-3 Kreise dieser Art gefertigt habt, gehts in den Endspurt – das Verzieren
Ich benutzt bspw. gerne Knöpfe oder Perlen. Wobe sich Knöpfe am ehesten eignen, da so die Mitte verdeckt wird. Also Knopf annähen, Broschenanstecker hinten annähen (am besten man verwendet festeres Garn als das übliche Nähgarn für besseren Halt)

7. Fertig

Edit 28.10.2012:
Ich habe festgestellt, den Broschenanstecker mit Nähgarn zu befestigen, bietet keinen guten, festen Halt. Besser ihr benutzt hierzu Angelsehne. Diese lässt sich genauso in die Nähnadel einfädeln und hält den Anstecker super fest und stramm

Ich wünsche viel Spaß beim eigenen Kreieren von Broschen 🙂 Freue mich natürlich auch  immer über Feedback meines Blogs (hier gibt es eindeutig zu viele stille Mitleser)

Viele Grüße Katrin

Handytasche nähen – Anleitung in Bildern

Hallo,
zunächst einmal habe ich die Tage festgestellt, dass sich nach und nach meine Leserzahlen erhöhen. Das freut mich sehr. Natürlich wäre es auch klasse zu wissen, wie ihr zu mir gefunden habt oder Ideen für den Blog habt..keine Scheu 🙂

Also heute soll es ums Nähe einer Handytasche gehen. (Danke Annika fürs Zeigen)
Auch für Anfänger leicht umszusetzen und super um Stoffreste zu verarbeiten.

Da Handys unterschiedlich groß sind, kann ich keine allgemein verbindliche Maßangabe für den Stoffzuschnitt machen. Für mein Base Lutea (ca. I Phone Größe) habe ich 9x 33 cm benötigt. Einfach Handy anlegen und ca. für die Breite noch mal 1cm Nahtzugabe pro Seite rechnen.
Es werden 2 gleichgroße Stoffzuschnitte benötigt.

Diese werden zunächst auf links zusammen genäht

Eine kurze Seite wird zunächst nicht zugenäht. Im nächsten Schritt wird der Stoff wieder auf die rechte Stoffseite umgekrempelt. Anschließend wird auch diese Seite zugenäht

Als Nächstes werden die Seiten zugenäht. Je nach Belieben können diese höher/niedriger werden:

Bald ist`s geschafft. Als nächstes wird der Knopf angenäht (kann auch vorm Zunähen der Seiten erfolgen, ist wahrscheinlich einfacher) Statt Knopf kann natürlich auch mit Klettverschluss gearbeitet werden.

Die Handytasche nimmt Form an. Im letzten Schritt fehlt nun noch das Knopfloch/-schlitz. Ihr benötigt hierzu den Durchmesser vom Knopf, markiert euch zunächst den entspr. Schlitz mit Stoffkreide. Achtung: Stoff wird erst nach Fertigstellung des Knopflochs eingeschnitten. Die gängigen Nähmaschinen haben hierfür entsprechende Einstellungen, die Knopfsschlitze fast von alleine nähen 🙂 Am besten vorher auf einem anderen Stück Stoffrest üben 😉

Erst jetzt wird der Knopfschlitz vorsichtlich mit einer Nagelschere eingeschnitten. Nun können keine Nähte mehr aufgehen.

Et voila … das Werk ist vollendet

Memo-Tafel aus altem Flohmarkt-Spiegel

Hallo Leser/in,

ich bin momentan ein absoluter Flohmarkt-Suchti. Letzten Sonntag konnte ich diesen alten IKEA Fossdal Spiegel für  3€ ergattert (die Verkäuferin wollte ursprünglich 4,50€ haben, ich habe erfolgreich gehandelt)

Natürlich hatte ich zum Zeitpunkt des Kaufs noch keine Idee, was ich damit soll. Schließlich hängt schon in jedem Raum ein Spiegel.

Nach 3 Tagen dann die Idee: eine Memotafel..wo ich doch eh immer so vergesslich bin ein super Plan.
Tafelfolie gabs allerdings weder im Baumarkt noch in den ortsansässigen Bastelgeschäften. Schlussendlich habe ich günstig welche bei amazon bestellt.

Heute ist sie nun angekommen. Und los gings:

Lack drauf, Spiegelmosaik in die Ecken geklebt und Fertig:

DIY – Memoboard aus altem Bilderrahmen die 2.

Nachdem meine Mutter von meinem Memoboard so begeistert war, wollte sie natürlich auch eins haben.

Auf dem örtlichen Flohmarkt fand sich schnell ein alter Bilderrahmen für 4€ (danke Ronny fürs Runterhandeln)
Gefertigt wurde dieser im Prinzip wie Modell 1 nur das ich diesmal  zwei Leinen gespannt habe mit kleinen Wäscheklammern dran (im Bastelgeschäft erhältlich)

 

DIY – aus altem Bilderrahmen wird ein Memoboard

Das Resultat:

Wie wirds gemacht:

1. Man nehme einen alten Bilderrahmen
(Dieses Schätzchen hab ich beispielsweise für 4€ auf dem Flohmarkt ergattert)

Das Motiv ist nicht das Schönste 😉

2. Es wird eine Korkplatte oder ähnliches benötigt damit Reiszwecken oder Stecknadeln angepint werden können. Diese muss so dick sein wie die Reiszwecke. Da ich weder im Baumarkt noch im Bastelgeschäft Korkplatte bekommen habe, habe ich in meinem Fall Trittschallschutz für Laminatböden genommen. Ist ein etwas festeres Material als Styropor (Preis 2,49€).
Diese auf die Innenmaße des Rahmens zuschneiden:

3. Nun wird das ganze mit Stoff bespannt:

Da ich keinen Handtacker zum Bespannen besitze, hab ich zum Fixieren kurze Nägel genommen.
Nun alles wieder in den Rahmen und FERTIG

🙂

Beitragsnavigation